icon_user_group.jpgDie Thematik eines Mustervertrages wurde bereits beim BiPRO-Tag 2014 am 25./26. Juni 2014 im "Forum Recht" aufgegriffen und die Idee eines gemeinsam von Providern und Consumern zu erarbeitenden Mustervertrags, der als Empfehlung den Mitgliedern vom Verein zur Verfügung gestellt werden könnte, aufgeworfen. Das Thema wurde exemplarisch aus Sicht eines Versicherers (Provider) und eines Anbieters von Vergleichssoftware (Consumer) im Rahmen von zwei Vorträgen dargestellt. Diese beiden Vorträge finden Sie im Anhang.

Mit dem Ziel, die Möglichkeit der Standardisierung der Vereinbarung zwischen Provider und Consumer über die Nutzung von BiPRO-Webservices zu eruieren, hat der BiPRO e.V. am 25. Februar 2015 einen Workshop zum Thema „Mustervertrag zur Nutzung von BiPRO-WebServices“ durchgeführt. Der Workshop richtete sich neben Juristen auch an die Kollegen aus dem Vertrieb, dem Betrieb wie auch der Technik.

Interessierte Teilnehmer aus 30 Unternehmen haben über Potenziale und Argumente für die Erarbeitung eines Mustervertrages sowie über das weitere Vorgehen diskutiert. In dem Workshop wurden die jeweiligen Bedarfs- und Interessenlagen der Vertragsparteien dargestellt und es wurde diskutiert, welche möglichen Inhalte in einem Mustervertrag festgehalten werden sollten. Die Workshop-Teilnehmer sprachen sich übereinstimmend für die Initiierung eines entsprechenden Projektes aus.

Anbei finden Sie die Vorträge und Agenda des Workshops als PDF. 

Referenten:

Reinhold Friele - Direktor/Syndikus, BiPRO e.V.
Axel Karkowski - Rechtsanwalt, Schwemer Titz & Tötter Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater
Peter Mainzer - Konzern-Datenschutzbeauftragter, AXA Konzern AG
Ralf Mehrwald - Berater, ARAG IT GmbH
Alexander Rathgeber - Justiziar, Fonds Finanz Maklerservice GmbH
Dr. Manuel Reimer - Geschäftsführer, V-D-V GmbH; stellv. Präsident BiPRO e.V.
Manuel Schmalz - Abteilungsleiter Vertragsmanagement, MLP Finanzdienstleistungen AG

Moderation: Reinhold Friele